JAKO-O Familien-Kongress

​Mehr als 600 Eltern beim 3. JAKO-O Familien-Kongress in Bad Ischl

Für mehr Spaß und weniger Stress in der Familie

Ein volles Haus und ein voller Erfolg: Über 600 gutgelaunte und wissbegierige Mütter und Väter aus ganz Österreich und auch einige aus Deutschland holten sich beim dritten JAKO-O Familien-Kongress im österreichischen Bad Ischl geballtes Know-how für ein noch schöneres, entspannteres Familienleben. „Mir hat das große Spektrum an unterschiedlichen Themen super gefallen. An nur einem Tag kann ich ganz viel mitnehmen für Zuhause“, freute sich eine Besucherin. Und ein Vater meinte: „Es hat gut getan zu hören, wie wichtig auch wir Väter für die Erziehung sind und dass es nicht falsch ist, wenn wir manches anders als die Mütter machen.“

Fundierte Informationen, handfesteTipps und viel Humor - Weiterbildung für Eltern mit großem Spaßfaktor und ganz bestimmt mit positiven Nachwirkungen zuhause. In vielen Vorträgen konnten die Kongressbesucher heraushören, dass Kinder Eltern lieben, die authentisch sind, die sie ernst nehmen, die ihnen vertrauen, die Grenzen setzen, wenn echte Gefahr droht und die ansonsten viel Freiraum lassen.

Neben Erziehung stand auch die Gesundheit auf dem Stundenplan. Die Besucher erfuhren, was es mit Kinderkrankheiten und Impfen auf sich hat, wie Familien mit „Zuckerfallen“ umgehen können oder wie Kinder ein gesundes Körpergefühl entwickeln. Auch in Sachen Schule konnte der Kongress mit Tipps zur Lernmotivation viel Druck von Elternschultern nehmen.

„Ich fühle mich richtig befreit“,sagte zum Ende des Kongresstages eine Mutter. „Ich habe gemerkt, dass ich vieles richtig mache und dass manche Probleme gar keine sind. Und am wichtigsten ist doch, dass es toll ist, Kinder zu haben.“



Christiana Freitag aus Wien (Niederösterreich)  (christianafreitag.jpg)

„Ich bin zum ersten Mal bei einem JAKO-O Familien-Kongress und meine Erwartungen sind voll erfüllt. Die Themen sind interessant und es ist sehr gut organisiert. Den Vortrag von Jan-Uwe Rogge fand ich amüsant. Wegen meinen siebenjährigen Zwillingskindern interessieren mich besonders noch die Informationen zum Lernen.“


​Claudia Kreuzinger aus St. Andrä-Wördern (Vorarlberg)

 (claudiakreuzinger.jpg)

„Ich bin schon ein alter Hase! Das ist mein zweiter Familien-Kongress. Es gibt immer wieder neue interessante Themen für mich. Und Jan-Uwe Rogge zu hören, lohnt sich auch. Das ist schon sehr witzig, fast wie Kabarett. Außerdem interessieren mich die Vorträge, wie Mütter entspannter sein können und zum gesunden Körpergefühl. Weil mir der Kongress beim ersten Mal so gut gefallen hat, habe ich jetzt meine Freundinnen dafür begeistert und wir machen uns ein schönes kinderfreies Wochenende.“


​Johanna Schmidt aus Henndorf (Oberösterreich)  (johannaschmidt.jpg)

„Ich bin mit Freundinnen hier und finde den Kongress gut. Nützliche Informationen und viel Austausch – das passt. Aus dem Vortrag „Trotzzwerge im Abmarsch“ habe ich einiges mitnehmen können, auch wenn meine Tochter mit fünf Jahren aus dem Trotzalter eigentlich schon heraus sein sollte.“


​Ulrike Koll aus Thalgau (Salzburg)

 (ulrikekoll.jpg)

„Beim Thema „Leuchtturm sein für mein Kind“ hatte ich mir unter dem Titel etwas anderes vorgestellt. Sehr gut und unterhaltsam war dagegen der Vortrag von Jan-Uwe Rogge zu den starken Buben. Außerdem habe ich mir unter anderem den Vortrag angehört, wie Eltern zum Dreamteam werden, ein gutes Thema!“


​Petra Schörghofer aus Thalgau (Salzburg)

„Ich bin neugierig auf den Familien-K (petraschoerghofer.jpg)ongress gewesen und würde auf jeden Fall wiederkommen, wenn mich die neuen Themen interessieren. Sehr lebensnah fand ich zum Beispiel die Infos zu den Motzzwergen. MeineTochter ist zwei Jahre, da bin ich jetzt gut vorbereitet.“

Pro Person 99 €

  • geballtes Wissen für Eltern
  • 16 Vorträge von 11 Experten
  • Komplett-Verpflegung: Mittagessen, Getränke, Pausensnacks
  • Ein kleines Geschenk als Mitbringsel für Ihr(e) Kind(er)